häufige Fragen

Wie schwer dürfen die Gegenstände sein, die ich an einer Trockenbauwand befestige?

Pro Meter Wand 70kg bei doppelter Beplankung, 40kg bei einfacher Beplankung – das gibt die DIN-Norm vor. Das Problem ist in den seltensten Fällen der Dübel selbst – bei Trockenbauwänden und Vorsatzschalen muss immer das gesamte System betrachtet werden, d.h. Unterkonstruktion, Art und Stärke der Beplankung, Befestigungsmittel der Beplankung sowie Masse und Geometrie des zu befestigenden Gegenstandes. Gerne beraten wir Sie telefonisch unter +49 40 5385212.

Die Hersteller von Trockenbausystemen (Unterkonstruktionen und Beplankungen) geben in Ihren technischen Unterlagen detaillierte Hinweise zu den zulässigen Lasten:

Danogips http://www.danogips.de/

Lafarge http://www.lafarge.de

Knauf http://www.knauf.de

Rigips: http://www.rigips.de

Fermacell: http://www.fermacell.de

Ich möchte an meiner Gipskartondecke eine schwere Lampe befestigen. Reicht dafür ein Dübel?

Lampen und andere Gegenstände können bis zu einem Gewicht von 6 kg an einer Deckenbekleidung befestigt werden. Gegenstände, die schwerer sind als 6 kg, müssen direkt an tragenden Bauteilen (Rohdecke oder Unterzug) befestigt werden.

Ich benötige den Dübel nicht mehr. Wie bekomme ich ihn wieder aus der Platte?

Entfernen Sie die Schraube aus dem Dübel. Ziehen Sie die Führungsbuchse (grau) aus dem Dübel heraus. Jetzt können Sie den überstehenden Kragen mir einem scharfen Messer (Cutter) einfach bündig mit der Plattenoberfläche abschneiden und den Rest des Dübels in den Hohlraum drücken. Anschliessend kann das Loch verspachtelt werden.

Sind Ihre Dübel bauaufsichtlich zugelassen?

Nein, es gibt keine bauaufsichtlich zugelassen Befestigungsmittel für diesen Anwendungsfall.

Darf ich Ihre Dübel in eine Wand einbauen, die Anforderungen an den Brandschutz erfüllt (F30 – F180)

Ja. Für Detailinformationen rufen Sie uns bitte an: +49 40 5385212